Schwer verletzt

Wanderer stürzt im Zillertal 50 Meter in die Tiefe

Ein Wanderer aus Deutschland ist am Montag bei Ginzling im Tiroler Zillertal rund 50 Meter über sehr steiles Gelände abgestürzt und hat sich dabei schwere Verletzungen zugezogen.
Mayrhofen. Ein 54-jähriger Wanderer aus Deutschland ist am Montag bei Ginzling im Tiroler Zillertal rund 50 Meter über sehr steiles Gelände abgestürzt und hat sich dabei schwere Verletzungen zugezogen. Wie die Polizei berichtete, war der Mann auf dem steilen Weg oberhalb des Friesenbergsees auf einer Höhe von rund 2.550 Metern ohne Fremdeinwirkung ausgerutscht.
 
Der Deutsche war gegen 10.45 Uhr gemeinsam mit einer Gruppe von der Olperer Hütte in Richtung Friesenberghaus unterwegs, als es zu dem Unfall kam. Die Begleiter des 54-Jährigen alarmierten umgehend die Rettungskräfte und leisteten Erste Hilfe. Der Deutsche wurde von der Bergrettung geborgen und musste dann mit schweren Kopf-, Becken- und Brustverletzungen in die Innsbrucker Klinik eingeliefert werden.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
Es gibt neue Nachrichten