Alarmfahndung nach möglicher Entführung in Tirol

21-Jähriger gesucht

Alarmfahndung nach möglicher Entführung in Tirol

In Tirol dürfte sich am Freitag am helllichten Tag eine Entführung ereignet haben. Die Polizei leitete eine Alarmfahndung ein.

Nach einer möglichen Entführung in Lechaschau im Tiroler Bezirk Reutte ist am Freitagabend nach einem 21-Jährigen gefahndet worden. Laut Polizei war der Mann dabei beobachtet worden, als er seine Freundin gewaltsam in sein Auto gezerrt hatte. Die Fahndung konzentrierte sich auf den Raum Reutte und das benachbarte Bayern und blieb bis in den Abendstunden vorerst ergebnislos.

Eltern gegen Beziehung
Der Mann hatte gegen 15.30 Uhr seine Freundin in seinen silberfarbenen Audi gezerrt und war mit ihr in unbekannte Richtung geflüchtet. Nach vorläufigem Ermittlungsstand dürften die Eltern gegen die Beziehung der beiden gewesen sein, sagte ein Ermittler der Polizei.

Ob der Täter bewaffnet war, stand nicht fest. Jedenfalls gehe man von einem erhöhten Aggressionspotenzial aus.

Hintergrund könnte die Herkunft der beiden sein. Die beiden Türkischstämmigen sollten nach ersten Informationen mit jeweils anderen Partnern verlobt werden. Von den zwei Personen fehlte zunächst jede Spur.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten