Behörde beschlagnahmte alle Tiere von Horror-Bauer

Mehrere Anzeigen

Behörde beschlagnahmte alle Tiere von Horror-Bauer

Teilen

Verwahrloste und vernachlässigte Tiere: Behörde schritt nach Monaten ein.

Tirol. Einem Bauern in Sölden im Ötztal wurden alle seine Tiere – insgesamt 50 Schweine, Rinder und Schafe – abgenommen. Die Tiere wurden offenbar nicht art­gerecht gehalten, es gab mehrfach Beschwerden. Die Schweine sollen gezwungen worden sein, in den eigenen Fäkalien zu liegen. Deren Futter soll zudem in kotverschmierten Schüsseln aus Plastik gereicht worden sein.

Behörde beschlagnahmte alle Tiere von Horror-Bauer
© Privat
Ziegen müssen auch bei Schnee auf Alm ausharren. 

Auch den Ziegen des Landwirtes geht es nicht besser: Sie müssen auf über 2.000 Metern Seehöhe auf der Alm bei Schnee und Minusgraden ausharren. Der Bauer hatte die Ziegen einfach zurückgelassen. Mehrere Helfer versuchen nun, die Tiere einzufangen.

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo