messer

Kein Fahrschein

Mann bedrohte Schaffner mit Messer

Der Jugendliche reagierte etwas heftig darauf, dass es aus dem Zug geworfen wurde. Er wurde auf freiem Fuß angezeigt.

Mit einem Messer in der Hand hat ein Jugendlicher am Montag einen Zugbegleiter in Pfaffenhofen (Bezirk Innsbruck-Land) mit dem Umbringen bedroht. Der Schaffner hatte den rabiaten Burschen und einen Begleiter aussteigen lassen, nachdem er sie ohne Fahrschein ertappt hatte. Am Bahnsteig eskalierte die Situation dann. Der Vorarlberger wurde aggressiv und drohte dem Schaffner mit der Klinge in der Hand und beschimpfte ihn.

Jugendilche ohne Ticket unterwegs
Zu dem Zwischenfall war es gegen 23.00 Uhr im Schnellzug von Wien nach Bregenz gekommen. Die beiden Vorarlberger waren gerade auf dem Nachhauseweg von der Musterung in Innsbruck. Als der Schaffner bemerkte, dass die Jugendlichen ohne Ticket unterwegs waren, ließ er sie bei der Station Telfs-Pfaffenhofen aussteigen.

Teenager auf freiem Fuß angezeigt
Am Bahnsteig zückte der Vorarlberger schließlich ein Springmesser mit etwa drei Zentimeter langer Klinge, dass er an einem Schlüsselbund befestigt hatte. Nach dem Übergriff flüchteten die Jugendlichen. In Rietz stiegen sie in den nächsten Zug und sorgten auch dort für Radau. Nach einer neuerlichen Anzeige wurde sie schließlich am Bahnhof Silz von der Polizei festgenommen. Sie wurden auf freiem Fuß angezeigt.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten