Messer-Stecherei vor Berufsschule: Zwei Verletzte

Großalarm in Absam

Messer-Stecherei vor Berufsschule: Zwei Verletzte

Ein Streit zwischen zwei Schülern endete blutig.

Ein 19-Jähriger hat Dienstagabend vor einer Berufsschule in Absam in Tirol (Bezirk Innsbruck Land) im Zuge eines Streits zwei 16-Jährige mit einem Klappmesser attackiert und verletzt. Er versetzte den beiden Jugendlichen einen Bruststich bzw. einen Stich in den Hals. Daraufhin wurde der 19-Jährige von Mitschülern überwältigt - beide Schüler wurden dabei verletzt.

© zeitungsfoto.at
Messer-Stecherei vor Berufsschule: Zwei Verletzte
× Messer-Stecherei vor Berufsschule: Zwei Verletzte

Motiv weiter unklar

Das Motiv ist auch am Mittwochnachmittag weiterhin unklar geblieben. Eine Befragung der drei Betroffenen war laut LKA-Ermittler Christoph Hundertpfund bisher nicht möglich.

Aufgrund ihres Gesundheitszustandes konnten die drei Burschen noch nicht einvernommen werden, erklärte Hundertpfund am Mittwoch im Gespräch mit der APA. Auch die Befragung der Zeugen habe keine neuen Erkenntnisse hinsichtlich des Motivs geliefert, so der Ermittler.

Beide ins Krankenhaus eingeliefert

Die Verletzten wurden in die Innsbrucker Klinik bzw. in das Krankenhaus Hall eingeliefert. Der 19-Jährige dürfte die schwersten Verletzungen davongetragen haben, sagte LKA-Ermittler Christoph Hundertpfund der APA. Er erlitt einen Schädelbruch, da die einschreitenden Mitschülern den Angreifer wohl äußerst rabiat anpackten. Alle drei waren Mittwochvormittag zunächst nicht vernehmungsfähig.

Das Landeskriminalamt nahm inzwischen Ermittlungen wegen versuchten Mordes auf. Bei dem Täter sowie einem Opfer handelte es sich laut Hundertpfund um Einheimische, bei dem zweiten Opfer um einen Briten.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten