Paragleiter überlebt 200 Meter-Absturz in Tirol

Turbulenzen

Paragleiter überlebt 200 Meter-Absturz in Tirol

Ein 46-jähhriger Oberösterreicher geriet mit seinem Schirm in Turbulenzen. Er überlebte den Absturz schwer verletzt.

Schwer verletzt hat ein Oberösterreicher am Donnerstag einen 200-Meter-Absturz mit einem Paragleiter in Assling in Osttirol überlebt. Der 46-Jährige war über der Hochsteinhütte in Osttirol in Turbulenzen geraten.

Der Mann war am mit seinem Gleitschirm im Bereich Embergeralm im Drautal gestartet. Gegen 13.00 Uhr geriet er im Gebiet der Hochsteinhütte plötzlich in Turbulenzen und der Schirm sackte in sich zusammen. Der Pilot stürzte aus einer Höhe von etwa 200 Metern in die Tiefe, ohne dass er den Sicherheitsfallschirm öffnen konnte. Andere Paragleiterpiloten hatten den den Unfall beobachtet und verständigten die Rettung. Der Verunglückte wurde mit schweren Verletzungen ins Bezirkskrankenhaus in Lienz geflogen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten