Tankstellen-Räuber flüchtet zu Fuß

Götzens

Tankstellen-Räuber flüchtet zu Fuß

Großfahndung der Polizei nach jungem Täter abgebrochen.

Eine Tankstelle in Götzens im Bezirk Innsbruck-Land war am Dienstag gegen 6.00 Uhr Schauplatz eines Überfalls. Ein noch unbekannter jüngerer Mann, der möglicherweise bewaffnet war, verlangte vom Tankwart Geld und flüchtete zu Fuß. Eine Großfahndung verlief erfolglos.

Der Tankwart blieb bei dem Überfall unverletzt. An der Großfahndung im Bereich Innsbruck und im Mittelgebirge waren alle Polizeiinspektionen des Gebiets, ein Hubschrauber und Suchhunde beteiligt. Anhaltspunkte gab es für die Polizei keine, auch die Fluchtrichtung des Täters war unbekannt.

Der Räuber ist angeblich von mittlerer Statur und trug eine schwarze Kapuzenjacke sowie Jeans. Er hatte sich mit einer schwarzen Sturmhaube mit Sehschlitz maskiert. Außerdem trug er helle Handschuhe. Er dürfte eine Hand in der Jackentasche gehabt haben, sodass der Tankwart eine Waffe vermuten konnte, sagte Karl Ritscher vom Tiroler Landeskriminalamt (LKA) der APA. Ob der Unbekannte tatsächlich bewaffnet war, konnte noch nicht geklärt werden. Der Tankwart wurde am frühen Nachmittag noch befragt.
 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten