ORF-Zentrum

Frauen in Wien eher schwach

Volksbegehren: ORF fast auf 200.000

Laufen noch bis kommenden Montag.

Fast schon 200.000 Unterstützer hat das von der "Christlichen Partei Österreichs" (CPÖ) initiierte Volksbegehren zur Abschaffung der ORF-Gebühren gefunden - doppelt so viele wie für die Befassung des Parlaments nötig sind. "Don't smoke" meldete am Freitag rund 750.000 Unterzeichner. Vom Frauenvolksbegehren gab es keine Zahlen, aber das Team war verwundert über eher schwachen Zuspruch in Wien.

1997 fand das erste Frauenvolksbegehren in der Bundeshauptstadt mit 14,8 Prozent die stärkste Unterstützung, österreichweit waren es 11,2 Prozent. Heuer liegen fast alle anderen Bundesländer über den Erwartungen des Frauen-Volksbegehrens-Teams, aber in Wien vermisst Projektleiterin Lena Jäger bisher den erhofften "Ansturm". Sprecherin Andrea Hladky appellierte deshalb in einer Aussendung an die Wiener, "unsere Stadt nicht einem Kickl oder einem Gudenus zu überlassen".

Die drei Volksbegehren können noch bis Montag, 20.00 Uhr, auf den Gemeindeämtern oder online unterzeichnet werden. Am Freitag kann man noch bis 18 Uhr, Samstag und Sonntag von 8.00 bis 13.00 Uhr auf den Gemeindeämter bzw. Magistraten unterschreiben.
 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten