Wien: Teenager mit Messer bedroht und Handy geraubt

Suche nach Dieben läuft

Wien: Teenager mit Messer bedroht und Handy geraubt

Nachdem sich der 17-Jährige wehrte, bedrohten ihn die zwei jungen Männer mit dem Messer. Die Polizei ist noch auf der Suche nach den Tätern.

Wien. Zwei junge Männer haben in Wien einen 17 Jährigen überfallen. Nahe einer Bushaltestelle versuchte einer der beiden Täter dem Überfallenen das Handy zu entreißen. Als das nicht gelang, weil sich das Opfer wehrte, zückte der zweite Täter ein Messer und nötigte den Teenager zur Herausgabe des Mobiltelefons. Danach flüchteten die beiden Täter laut Polizei, die nun mit Bildern nach ihnen fahndet.
 
Beide Täter sind nach den Angaben der Exekutive zwischen 16 und 20 Jahre alt. Einer ist etwa 1,80 Meter groß und trug bei der Tat eine graue Daunenjacke, eine schwarze Jogginghose und eine Herren-Handtasche. Jener beschuldigte, der den Beraubten mit dem Messer bedrohte, ist circa 1,75 bis 1,80 Meter groß und trug zum Zeitpunkt der Tat einen dunkelgrünen Mantel mit verschiedenen Aufnähern sowie einen schwarzen Kapuzenpullover. Er war vermutlich mit einem Springmesser mit doppelseitiger Klinge bewaffnet.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten