85-Jährige ballerte mit Magnum von Balkon

WEGA-Einsatz in Wien-Döbling

85-Jährige ballerte mit Magnum von Balkon

Turbulente Szenen spielten sich 9/11 in einer Wohnhausanlage nahe dem Grinzinger Friedhof ab. 

Wien. Alles fing damit an, dass eine 85-Jährige mit ihrer legalen Waffe, die sie besitzt (eine Smith & Wesson, 357 Magnum) auf ihrem Balkon eines Mehrparteienhauses An den langen Lüssen in Döbling eine ganz private Schützenparty veranstaltete. Eingeladen war nur sie selbst und, wie sich später herausstellte, sie bedrohte zumindest einen Nachbarn mit ihrem Revolver, nachdem der Anwohner ihr sagte, ob sie denn den Verstand verloren habe – just am Gedenktag des Terror-Anschlags in New York herumzuballern.


Gegen 21.30 Uhr waren mehrere alarmierte Polizeikräfte, darunter Beamte der Wiener Einsatzgruppe Alarmabteilung Wega an die gemeldete Adresse gekommen. Die Oldie-Schützin hatte sich mittlerweile in ihre vier Wände verzogen, die Einsatzkräfte rückten zur Wohnung vor und gaben sich – so die Landespolizeidirektion – immer wieder laut als Polizei zu erkennen. Als die Frau aufgefordert wurde, die Tür zu öffnen, tat sie dies einen Spalt breit, legte jetzt aber mit der Waffe auf die Beamten an.

Hydraulisches Öffnungsgerät sprengte die Tür


„Die Richtung des Laufes zielte dabei eindeutig in Richtung eines der Beamten“, erklärt Polizeisprecherin Barbara Gass. Mehrmals schrien die Polizisten „Waffe weg!“ – jedoch gab es erst eine Reaktion, als ein Cop einen Warnschuss mit seiner Dienstwaffe in den Türstock abgab. Die gezogene Waffe verschwand, aber die Tür wurde erneut verschlossen. Daraufhin kam ein „hydraulisches Öffnungsgerät“ zum Einsatz.
In der Wohnung fanden sie dann resolut schmunzelnd die 85-jährige Wienerin mit polnischen Wurzeln vor, die aufzutischen versuchte, nicht gewusst zu haben, dass die Herren, die die ganze Zeit Einlass zu ihr begehrten, Polizisten wären. Die Seniorin wurde angezeigt und ein Waffenverbot ausgesprochen.  

 

Video zum Thema: Barbara Gass: 85-Jährige schießt am Balkon um sich



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten