Flüchtiger Vater in Wien abgetaucht?

Mord an Hadishat

Flüchtiger Vater in Wien abgetaucht?

Große Aufregung um den Vater der in einem Gemeindebau in Wien-­Döbling ermordeten Hadi­shat (7). Ibragim A. (35), der aus einem Gefängnis in Bozen geflüchtet war, hat sich nun via Videobotschaft beim TV-Sender Puls 4 gemeldet – ­ÖSTERREICH berichtete.

Jetzt rätseln alle, wo sich der gebürtige Tschetschene aufhält. In seiner Heimat, wo die von einem Schüler ­erstochene Tochter beerdigt wurde? Er hatte in der Vergangenheit angedeutet, das Grab von Hadishat besuchen zu wollen. Oder ist er doch Richtung Wien unterwegs oder bereits in der Bundeshauptstadt untergetaucht?

Hadishat Vater Ibragim A. © privat

In dem Video sagt Ibragim A., er wolle möglichst nahe seiner Familie sein und den Rest seiner Haftstrafe wegen Schlepperei in einer österreichischen Justizanstalt absitzen.

Von Blutrache an der ­Familie des mutmaßlichen Mörders Robert K. (16) hat sich der Vater von Hadishat deutlich distanziert. „Das österreichische Gesetz ist gut, der Täter soll danach bestraft werden“, sagte er. Dennoch wird naturgemäß jetzt auf Hochtouren nach ihm selbst gefahndet. Er könnte auch geblufft haben ...

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten