Brutale U-Bahn-Räuber geschnappt

Wien

Brutale U-Bahn-Räuber geschnappt

Die jungen Schläger, die in der U6 zulangten, wurden nur auf freiem Fuß angezeigt.

Seit Tagen suchte ganz Wien die brutale Schläger-Gang aus der U-Bahn. Jetzt sind sie endlich gefasst. Das Opfer, ein 20-jähriger Wiener, war in jener Nacht um 4.40 Uhr von mehreren Widersachern umringt worden. Wie ÖSTERREICH berichtete, prügelten die Angreifer auf den jungen Burschen, der sich gerade ein Kebab gekauft hatte, mitten in der U-Bahn-Station Nußdorfer Straße ein. Die Männer kannten sich im Übrigen aus einer Gürtel-Bar. Dass das Opfer nicht schwerst verletzt wurde, verdankt er einzig den mutigen Angestellten des Kebab-Standes, die dem Prügelopfer zu Hilfe eilten. Beute der unglaublichen Tat: 15 Euro!

Dutzende erkannten ­Gesuchte auf Fotos
Die Täter flüchteten per U-Bahn - wurden dort von den Überwachungskameras gefilmt. Die Fotos wurden dann auch in ÖSTERREICH groß veröffentlicht. Nach Dutzenden Hinweisen wurden zwei Türken und zwei Rumänen im Alter von 22 bis 26 Jahren ausgeforscht, die Polizei lieferte die geständigen Männer bei der Justiz ab, doch die ließ sie bis zum Prozess wieder frei. Es gilt die Unschuldsvermutung.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten