Donaukanal

Opfer operiert

Brutale Attacke vor Szene-Lokal: Schläger (17) gefasst

Ein Wiener (21) musste nach einem Überfall am Donaukanal mehrfach operiert werden.

Wien. Wie berichtet, spielten sich die brutalen Szenen am Samstag gegen 2.50 Uhr am Donaukanal im Bereich der Freda-Meissner-Blau-Promenade in der Innenstadt ab. Ein 21-Jähriger wurde dort vor einem Szenelokal von einem Jugendlichen von hinten angerannt und verprügelt. Der Angreifer schlug ihm mehrere Zähne aus, zudem erlitt das Opfer schwere Kopfverletzungen. Der 21-Jährige stürzte bewusstlos mehrere Stiegen hinunter, der Schläger flüchtete. Der Wiener wurde am Montag operiert und bekam drei Titanplatten im Gesicht verschraubt.

Die Polizei konnte nun einen Verdächtigen (17) aus­forschen. „Die Ermittlungen sind noch im Gange, auch die Sicherung von möglichem Videomaterial wird geprüft“, so Polizeipressesprecher Christopher Verhnjak.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten