18 und 16 Jahre Haft für Rumänen-Duo

Duo verprügelte Kollegen und legte ihn zum Sterben in Wald

Teilen

Zwei Rumänen mussten sich wegen versuchten Mordes vor Gericht verantworten.  

Wien. Die beiden Angeklagten (22, 45) trafen sich mit ihrem Arbeitskollegen – alle drei sind Bodenleger – bei einer Tankstelle in Ottakring. Dort attackierte das Duo den 36-Jährigen mit Schlägen und Kopfstößen und zerrte ihn ins geparkte Firmenauto. Die Angreifer fuhren zum Wilhelminenberg und schleiften ihr Opfer dann 250 Meter in einen Wald, wo es mehrere Fußtritte gegen den Kopf kassierte. Anschließend zogen sie ihren Landsmann bis auf die Unterhose aus und ließen ihn mit einer Schädelfraktur, Hirnblutung, Kieferbruch sowie Augenverletzungen einfach liegen.

Bei ihrem Prozess am Mittwoch am Wiener Landesgericht gaben die beiden Rumänen an, dass ihr Opfer ihren Frauen schöne Augen gemacht hätte und dass es ihnen leid tue. Das Urteil: 18 und 16 Jahre Haft – rechtskräftig.  

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.