Wiener Linien: Testfahrt mit neuem X-Wagen

Testserie startet

Erste Fahrt im neuen X-Wagen

Am Donnerstag fuhr der neue X-Wagen der Wiener Linien erstmals mit Fahrgästen. 

Wien. Die Wiener Linien startetem am Donnerstag mit den umfassenden Testfahrten für den neuen X-Wagen der Wiener Linien.

„Er ist ein waschechter Wiener. Seine Proudktion im Siemens-Werk Simmering sichert dauerhaft 100 Arbeitsplätze“, freut sich Premieren-Fahrgast Stadtrat Peter Hanke (SPÖ).

© Tobias Holzer
Wiener Linien: Testfahrt mit neuem X-Wagen
× Wiener Linien: Testfahrt mit neuem X-Wagen

Die ersten fünf der 34 neuen silberfarbenen Garnituren mit 111 Metern Länge und Platz für 928 Fahrgästen sollen nach rund 250 Testtagen und der Betriebsbewilligung schon 2022 auf der U1 bis U4 verkehren. Wenn 2026 die neue U5 kommt, wird der X-Wagen auch im vollautomatischen Betrieb ohne Fahrer und mit automatischer Türöffnung in den Stationen im Einsatz sein.

Öffi-Ausbau ist das größte Klimaprojekt

Der X-Wagen markiert gemeinsam mit dem Ausbau der Linien U2 und U5 das größte Klimaschutzprojekt Wiens – am Ende soll Platz für jährlich 300 Millionen zusätzliche Fahrgäste geschaffen werden, was 75.000 Tonnen CO2 einsparen hilft.

© Tobias Holzer
Wiener Linien: Testfahrt mit neuem X-Wagen
× Wiener Linien: Testfahrt mit neuem X-Wagen

Öffi-Fahrgäste sollen dem Zug Namen geben

Hanke ruft jetzt auch dazu auf, dass die Öffi-Fahrgäste dem X-Wagen einen neuen Namen geben – Das Voting läuft unter www.wienerlinien.at



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten