Coronavirus

Wien

Größter Ärztekongress wegen Coronavirus verschoben

Artikel teilen

Hätte von 11. bis 15. März in Wien stattfinden sollen.

Wien. Der Europäische Radiologiekongress (ECR) ist wegen des Coronavirus auf den Sommer verschoben worden. Der medizinische Leitkongress mit mehr als 20.000 Wissenschaftern und Experten hätte von 11. bis 15. März in Wien stattfinden sollen. Der neue Termin ist im Juli, teilte das Austria Center Vienna auf seiner Homepage mit.

Erst vergangene Woche war für den Kongress eine spezielle Vortragsreihe zum Thema Coronavirus-Krankheit (Covid-19) angekündigt worden. Durch die terminliche Verlegung sollen die sichere Teilnahme, ein Expertenaustausch auf höchster wissenschaftlicher Ebene sowie die unbeschränkte An- und Abreise der Teilnehmerinnen und Teilnehmer gewährleistet werden, informierte das Austria Center Vienna. Denn "angesichts der derzeit sehr dynamischen Entwicklung des Coronavirus in ganz Europa mit unklarer Ausbreitung und wachsenden internationalen Reisebeschränkungen sowie zu erwartenden Teilnehmern aus internationalen Corona-Risikogebieten wäre dies im März für die erwartete Teilnehmerzahl von über 25.000 Personen nicht zu garantieren gewesen."

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo