Maskenpflicht Wiener Linien

wien

Immer mehr Maskenmuffel in Öffis

Artikel teilen

In Wien gelten strengere Covid-Regeln. Offiziell, denn viele ignorieren Maskenpflicht.

Wien. In acht Bundesländern ist die Maskenpflicht vorerst ausgesetzt. Nur in Wien müssen sie noch in den öffentlichen Verkehrsmitteln getragen werden. Aber so ganz ernst wird diese Regel nicht genommen. Bei jeder U-Bahn-, Bim- oder Busfahrt sitzen mehrere Menschen völlig ungeniert ohne Maske auf den Bänken.

Security: Auf die bestehende Maskenpflicht macht in den Wiener Öffis der Sicherheits- und Servicedienst aufmerksam.

Erwischt! Derzeit werden wöchentlich etwa 5.000 Passagiere auf ihre fehlenden Masken angesprochen.

Anstieg. Anfang des Monats waren es noch 4.000 Maskenmuffel, die vom Personal angesprochen wurden. Das bedeutet also einen Anstieg von 25 % innerhalb von vier Wochen.

Strafen. Die meisten Erwischten setzen anstandslos eine Maske auf. Wer sich weigert, muss jedoch entweder aussteigen oder eine Strafe von 50 Euro zahlen. Bisher wurde 800 Mal gestraft.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo