"Habe mich nur gewehrt"

Jetzt spricht der 'Prügel-Clown'

Am Wochenende ging ein Video viral, auf dem ein Clown zu sehen ist, der in der Neubaugasse eine Passantin attackiert. Nun hat sich der Tatverdächtige bei der Polizei gemeldet und seine Sichtweise dargestellt.

Im Video, das seit dem Wochenende auf diversen Social Media Kanälen kursiert (oe24 berichtete), sieht man, wie der als Clown verkleidete Mann mit einer Tasche mehrmals auf eine Passantin einschlägt. Nachdem die Polizei die Ermittlungen aufgenommen hat, hat sich der Verdächtige nun auf der Polizeistation Kandlgasse gemeldet und seine Sichtweise dargelegt. Der 61-jährige Österreicher mit ägyptischen Wurzeln, der seit Jahren als Luftballonakrobat arbeitet, sagt aus, die Frau NICHT attackiert zu haben.

 

 

 

Vielmehr sei die Dame auf ihn losgegangen, so der Straßenkünstler gegenüber der Polizei. Während er seine Kunststücke mit Luftballons vorführte, habe er seine Tasche auf eine Bank gestellt, beschreibt der 61-Jährige die Situation. Eine Frau habe sich sehr nahe neben die Tasche gesetzt und er habe Angst gehabt, sie würde die Tasche stehlen. Daraufhin habe der Künstler die Dame gebeten, sich wegzusetzen, doch die junge Frau habe zu schreien begonnen, ihn beschimpft und begonnen, mit der Tasche auf den Clown einzuprügeln. Er habe sie nur weggeschubst und sie gefragt, was los sei, so der Luftballonakrobat. "Ich habe mich nur gewehrt", beteuert er.

Die Polizei hat die Aussage aufgenommen und sucht weiterhin nach der Frau.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten