Blaulicht polizeieinsatz

Toter lag in seinem Haus in der Donaustadt

Silvestermord: Leiche von 74-Jährigen gefunden

Teilen

Das neue Jahr beginnt schon wieder blutig – noch am 1. Jänner wurde die Leiche eines Pensionisten entdeckt.

Wien. Viel gab die Pressestelle der Wiener Polizei über das neuerliche Verbrechen nicht bekannt – nur, dass es sich in einem Einfamilienhaus in der Donaustadt abgespielt haben dürfte. Da wurde Montag die Leiche eines 74-Jährigen aufgefunden, wobei er „tödliche Verletzungen im Kopf- und Brustbereich aufwies, die auf das Vorliegen eines Fremdverschuldens hindeuten.“ Das Landeskriminalamt Wien hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Den ganzen Sonntag über wurden die Spuren gesichert. Nähere Hintergründe waren bis zuletzt unklar.

Kein Einbruch. ÖSTERREICH-Infos zufolge passierte die Bluttat im Zeitraum von Mitternacht bis zwölf Uhr Mittag. Offenbar gab es keine Einbruchspuren, was dafür spricht, dass das Opfer seinen Peiniger gekannt haben und (mit vielleicht schon am Silvesterabend) hereingelassen haben muss.

(kor)

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo