Morgen wird Wien zur großen Stau-Falle

Tausende bei Klima-Demo in der City

Morgen wird Wien zur großen Stau-Falle

'Fridays for Future'-Kids ziehen durch die Stadt – dazu kommt Shopping-Verkehr. 

Wien. Morgen werden sich Männer und Frauen in ihre Autos setzen und zur größten Schnäppchenjagd des Jahres, dem Black Friday, ausschwärmen. Das Weihnachtsgeschäft boomt. Doch Achtung: Fast zeitgleich machen sich Tausende Menschen auf, um bei der „Fridays for Future“-Demo für das Klima zu marschieren. Eines ist daher unvermeidlich: massive Verkehrseinschränkungen.

Demoroute. Ab 12 Uhr startet der Protestzug im Prater bei der OMV-Zentrale. Die Route führt den Demonstrationszug von der Trabrennstraße über Vorgartenstraße – Ausstellungsstraße – Praterstern (in Fahrtrichtung) – Praterstraße – Aspernbrückengasse – Aspernbrücke zum Stubenring.

Hier wird die Abschlusskundgebung im Bereich der Ministerien stattfinden. Staus werden sich auf Ausstellungsstraße, Praterstern, Franzensbrückengasse, Lassallestraße, Nordbahnstraße, Prater­straße, Schüttelstraße und Franz-Josefs-Kai bilden.

WKW: Umsatz-Einbrüche wegen Demos befürchtet

Schlecht fürs Geschäft. Die Wirtschaftskammer Wien (WKW) findet die ständigen Demos geschäftsschädigend. „Die wöchentlichen Demos kosten die Händler teilweise bis zu 70 Prozent des Umsatzes. Problematisch wird es, wenn die Protestzüge immer die gleichen Straßen und Geschäfte lahmlegen“, so Rainer Trefelik, Obmann der Sparte Handel der WKW.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten