Karpfen in der Donau

Badegäste staunen

Riesen-Karpfen-Alarm in der Alten Donau

Badegäste an der Alten Donau waren in Aufruhr, als zwei Riesen-Karpfen an das Ufer schwammen.

Wien. Großes Staunen! Am Donnerstag schwammen zwei Karpfen – jeweils größer als ein Meter – an das Ufer an der Alten Donau, auf der Höhe Obere Alte Donau Straße, gleich nach der Wagramer Brücke gleich links, heran. Die Badegäste staunten und zückten ihre Smartphones, wie ein Augenzeuge berichtet. Schließlich bekommt man nicht alle Tage solche Prachtfische vor die Linse. 

© oe24
Karpfen in der Donau
× Karpfen in der Donau

Meist werden Karpfen nicht größer als 30-40 Zentimeter – können in Einzelfällen auch eine Länge von mehr als einen Meter erreichen und mehr als 40 Kilo schwer werden. 

In der Schuppe liegt das Glück

Als sich die Aufregung gelegt hat, zogen die Riesen-Karpfen wieder von dannen. Die ersten Schwimmer legten ihre Smartphones weg und stiegen ins kühle Nass. Die Schuppen sollen Glück bringen, heißt es. Man gibt sie in die Geldbörse und hofft auf einen Geldsegen.   

© oe24
Karpfen in der Donau
× Karpfen in der Donau



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten