polizei einsatz blaulicht

Polizei-Einsatz

Schussabgabe bei Verfolgungsjagd in Wien

Teilen

Ein 41-Jähriger versetzte einem Polizisten einen Kopfstoß und stieß eine Beamtin gegen den Türstock und flüchtete. Bei der Verfolgungsjagd wurden Schreckschüsse abgegeben.

Wien. Gestern Mittag verständigte eine Zeugin die Polizei wegen eines Mannes, der eine Frau in ihrer Wohnung im 20. Bezirk geschlagen haben soll. Die Polizisten begaben sich zum Einsatzort und fanden die Frau, ihre Kinder sowie den 41-jährigen Tatverdächtigen (Stbg: Russische Föderation) in der Wohnung vor, wie die Polizei in einer Aussendung schreibt. Er soll seine Ex-Lebensgefährtin im Zuge einer Diskussion geschlagen haben. Laut ihren Angaben soll das nicht das erste Mal gewesen sein.

Schussabgabe bei Verfolgungsjagd

Als die Beamten den mutmaßlichen Täter zum Sachverhalt befragten, reagierte dieser aggressiv, versetzte einem Polizisten einen Kopfstoß und stieß eine Polizistin gegen den Türstock. In weiterer Folge flüchtete er aus der Wohnung und konnte entkommen. Im Zuge der Auseinandersetzung und der Verfolgung gab ein Beamter zwei Schreckschüsse ab. Die Polizisten wurden bei dem Einsatz verletzt und konnten ihren Dienst nicht mehr fortsetzen. Die Staatsanwaltschaft Wien hat einen Festnahmeauftrag gegen den 41-Jährigen aus-gestellt. Nach ihm wird derzeit gefahndet. 

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo