Sohn stach Vater nieder

Bei Kampf Messer in Rücken gerammt

Sohn stach Vater nieder

Der 21-Jährige flüchtete und versuchte sich vergeblich im Stiegenhaus zu verstecken – Haft.

Die Attacke passierte Freitag in einer Familienwohnung in der Brünner Straße in Floridsdorf. Ein 21-jähriger Serbe war mit seinem Vater (49) in einen wilden Streit geraten. Als sich die Situation immer mehr hochschaukelte, prügelte der Sohn schließlich mit den Fäusten auf den 49-Jährigen ein. Der Familienvater wehrte sich kurz, flüchtete allerdings nach kurzem Kampf ins Schlafzimmer.

Daraufhin brannten dem jungen Serben die Sicherungen durch. Er schnappte sich ein Küchenmesser, lief seinem Vater hinterher, rammte ihm die Klinge in den Rücken. Dann rannte der Angreifer aus der Wohnung und versteckte sich im Stiegenhaus, wo er von der Polizei festgenommen wurde. Das Opfer kam schwer verletzt ins Spital, ist aber außer Lebensgefahr.