klimaaktivisten.PNG

Blockade auf Wiener Ringstraße

Verkehrs-Chaos und Unfall bei Klima-Protest am Wiener Ring

Teilen

Ein Klima-Protest hat am Freitagmorgen für Verkehrschaos am Wiener Ring gesorgt. Zwei Aktivisten klebten sich auf der Fahrbahn fest. Rund um die Aktion kam es auch zu einem leichten Verkehrsunfall.

Am Freitagmorgen haben sich zwei Aktivisten der "Letzten Generation" auf Höhe der Universität Wien am Boden festgeklebt. Der Protest sorgt für Verkehrsbeeinträchtigungen – nicht zum ersten Mal. Bereits vor einigen Wochen sorgte ein Klima-Protest bei der Secession für stundenlanges Verkehrs-Chaos, weil Aktivisten die Straße blockiert hatten.

Autobus kollidiert mit Lkw

Die unangemeldete Aktion begann laut Aussendung von "Letzte Generation" um 8.45 Uhr und richtete sich einmal mehr gegen fossile Brennstoffe. Am Ort des Geschehens kam es auch zu einem leichten Verkehrsunfall. Ein Autobus kollidierte mit einem Lkw. Im Zuge dessen wurde laut Polizei eine Person angezeigt.

Klimaprotest Ringblockade
© Letzte Generation AT
× Klimaprotest Ringblockade

Fracking-Verbot gefordert

"45 Grad in Spanien, 40 Grad in Frankreich, in den USA fallen tausende Kühe vor Hitze tot um. Was muss noch alles passieren, damit die Regierung endlich den fossilen Wahnsinn abstellt? Wir brauchen keine neuen Autobahnen und Landepisten, und wir brauchen kein Fracking-Gas aus dem Weinviertel. Wir brauchen eine Überlebenswirtschaft!", fordert Aktivistin Martha Krumpeck. Sie war schon mehrfach an Protestaktionen beteiligt und auch selbst bereits im Hungerstreik.

Die Bundesregierung solle wissenschaftliche Fakten zur Klimakrise anerkennen. Außerdem wurde ein Fracking-Verbot gefordert.

Klimaprotest Ringstraße
© Letzte Generation AT
× Klimaprotest Ringstraße

Blockade nach einer Stunde aufgelöst

Etwa 25 Polizei-Beamte und auch ein Rettungswagen waren im Einsatz, um die Personen von der Straße zu lösen. Mittlerweile ist der Einsatz beendet, der Verkehr war etwa eine Stunde beeinträchtigt, der verursachte Stau war um 10 Uhr noch nicht ganz aufgelöst.

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo