Beamte bitten um Hinweise

Wenn Sie diesen Mann sehen, rufen Sie die Polizei

Der Tatverdächtige soll mehrfach Diebstähle, Betrügereien und Urkundenunterdrückungen begangen zu haben 

Der 55-Jährige soll sich laut Polizei das Vertrauen von weiblichen Bekanntschaften erschlichen und sie anschließend in den eigenen Wohnungen bestohlen haben. Der Mann hatte es vorwiegend auf Bargeld und Bankomatkarten abgesehen. Mit den entfremdeten Bankomatkarten wurden auch Bargeldbehebungen durchgeführt. In einigen Fällen soll der 55-Jährige auch das Vertrauen von Männern missbraucht haben. Unter dem Vorwand eines technischen Problems in seiner eigenen Wohnung, soll er die Bekanntschaften um eine Übernachtungsmöglichkeit gebeten haben. Auch in diesen Fällen wurden Bargeld und Bankomatkarten gestohlen.

Polizei bittet um Hinweise

Der Wiener Polizei sind derzeit mehr als zehn Fälle, vorwiegend im Wiener Stadtgebiet, bekannt. Weitere Straftaten, auch in den Bundesländern, können nicht ausgeschlossen werden. Der Tatverdächtige ist bereits namentlich bekannt. Der aktuelle Aufenthaltsort des 55-Jährigen konnte nicht eruiert werden.

Es wird nun ein Opfer- und auch Zeugenaufruf gestartet. Die Wiener Polizei bittet unter 01-31310-56310 um Hinweise. Weitere Opfer werden ersucht, sich ebenfalls unter der angeführten Telefonnummer zu melden.  



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten