Gruppen schließen erst ab zwei Fällen

Wien: Neue Corona-Regeln für Kindergärten ab heute fix

Artikel teilen

Drei Kindergärten und insgesamt 174 Gruppen in 146 Einrichtungen gesperrt.

Wien. Zu den Corona-Regeln in Wiens Kindergärten verkündete Bildungsstadtrat Christoph Wiederkehr (Neos) im ORF, dass eine Gruppe künftig nur mehr dann geschlossen werden soll, wenn ein Cluster entsteht, also zumindest zwei Kinder infiziert sind. Bis jetzt wurden Kindergartengruppen schon geschlossen, wenn nur ein Kind positiv getestet oder erkrankt war.

Umsetzung. Gespräche mit dem Gesundheitsministerium hätten die Klarstellung gebracht, dass ab kommenden Montag bundesweit die Quarantäne­regel so gelockert wird, dass erst ab zwei Fällen Gruppen gesperrt werden. „Das machen wir in Wien jetzt auch so, was ich als sinnvoll erachte für die Kinder“, sagte Bildungsstadtrat Christoph Wiederkehr (Neos) im ORF Wien. Damit sollen – schon ab heute – vor ­allem berufstätige Eltern entlastet werden.

Während die ÖVP und die Grünen die mangelnde Teststrategie Wiens kritisieren – die Tests sind hier derzeit freiwillig –, will die Stadt jetzt PCR-Lollipop-Tests für Kinder entwickeln, kündigt Gesundheitsstadtrat Peter Hacker (SPÖ) an.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo