Wiener Polizei schnappt brutalen Vergewaltiger

Unverhoffter Coup

Wiener Polizei schnappt brutalen Vergewaltiger

Serbe verhielt sich bei Kontrolle auffällig.

Am Montag gelang der Wiener Polizei unverhofft ein besonderer Coup: Um 16.45 Uhr führten Polizisten der AFA (Abteilung Fremdenpolizei und Anhaltevollzug) eine fremdenpolizeiliche Kontrolle in einer Werkstätte im 16. Bezirk durch.

Bei Kontrolle nervös verhalten

Ein 40-Jähriger verhielt sich bei der Kontrolle besonders nervös und versuchte von der Örtlichkeit zu flüchten. Es stellte sich heraus, dass der 40-Jährige nicht nur illegal im Bundesgebiet aufhältig und in der Werkstätte illegal erwerbstätig ist, sondern auch seit mindestens zwei Jahren von den serbischen Behörden zwecks Vollziehung einer 15-jährigen Haftstrafe gesucht wird.

Der Mann wird beschuldigt, eine Frau in Serbien niedergeschlagen und vergewaltigt zu haben.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten