Zur neugeborenen Tochter zurück: rührender Dankespost

Fliegen

Zur neugeborenen Tochter zurück: rührender Dankespost

 

Fluglinien sind es gewohnt, oft mit Beschwerden eingedeckt zu werden. Verspätungen, verlorenes Gepäck, fades Essen oder sonstige Unannehmlichkeiten, die Passagieren zu schaffen machen, werden oft per Mail oder auf den sozialen Kanälen im Netz geteilt. Da ist es eine Freude, etwas Positives zu beschreiben.

Zsigmond Sebestyen war gerade auf dem Flughafen Frankfurt angekommen, als er dort erfuhr, dass bei seiner Frau in Wien die Wehen eingesetzt haben. Er wandte sich hilfesuchend an die Crew, die es ihm ermöglicht habe, seinen Flug unmittelbar nach Wien retour umzubuchen und sofort zurückzukehren. Das Neugeborene jedoch hatte es etwas eilig: „Ich möchte mich sehr herzlich bei der Crew von den Flügen OS121 und OS122 für ihr Entgegenkommen und vor allem für den Einsatz bedanken. Ich schaffte es zwar nicht mehr ganz pünktlich, aber daheim erwartete mich dann unsere kleine Tochter Luisa“, schreibt der neue Vater auf Facebook.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten