Wienerin geht mit 150-Euro-Ballkleid zur Corona-Impfung

Netz ist begeistert

Wienerin geht mit 150-Euro-Ballkleid zur Corona-Impfung

Die 29-Jährige erschien in Abendgarderobe bei der Corona-Impfung.

Wien. Am Mittwochvormittag sorgte die 29-jährige Fredi bei der Impfstraße für Aufsehen. Sie erschien in einem 150-Euro-Ballkleid zur Corona-Impfung. Ihr Vater habe es überzogen gefunden, aber "man muss die Feste feiern, wie sie fallen", kommentiert sie ihre Aktion auf Twitter. Warum sie schon geimpft wurde: "Ich bin Epileptikerin und somit Risikogruppe", erklärt Fredi auf die Frage eines Users.

"Oh Gott ich bin so nervös. Ich kann noch immer nicht glauben, dass der Termin durchgehen wird ahhhh", schrieb sie noch vor dem Impf-Termin.

 

 

 

Falls sie auch aufgeregt war, ob ihr Kleid gut ankommen würde, so konnte sie schnell beruhigt sein, denn: "Übrigens finden mich alle hinreißend und freuen sich über das Kleid 10/10 can recommend sich aufzuputzen", berichtet die 29-Jährige. 

 

 

Das Kleid habe sie im 2. Lockdown erworben, "obwohl ich nicht mal vor der Seuche auf Bälle ging weil Bälle whack sind. Aktionistische Symbolkunst", so Fredi. In den sozialen Netzwerken bekommt die 29-Jährige viel Zuspruch für ihre Aktion.

Schließlich freute sie sich über ihre erhaltene Corona-Impfung: "Danke science"



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten