Edi Finger jr: Tragischer Tod einer Legende

Abschied von Kult-Kommentator

Edi Finger jr: Tragischer Tod einer Legende

Aorta-Riss: Kult-Kommentator starb völlig überraschend. Seine Familie war bei ihm, als Edi Finger jr. Donnerstagnacht im AKH starb. Er wurde 72. Österreich trauert.

Edi Finger war ein Vollprofi. Leidenschaftlicher, mitreißender Sportreporter, eine Legende. Er war die Stimme des Sports. Bei oe24.TV, bei ÖSTERREICH, bei Radio Austria und zuvor jahrzehntelang im ORF. Edi war der Kultkommentator des Landes, gestaltete seit Mitte der 1960er-Jahre im ORF Hunderte Live-Reportagen, kommentierte alle Welt- und Europameisterschaften der vergangenen Jahrzehnte: „Er hat eine Meinung gehabt, war ein Typ, ein Freund“, trauert Frenkie Schinkels. Gemeinsam haben sie seit drei Jahren für oe24.TV legendäre Fußballsendungen gestaltet.

Keine Hinweise auf ernste Beschwerden

Donnerstag saß Edi noch im Konferenzraum von oe24.TV. Finale Besprechung für die Fußball-EM, die am 11. Juni beginnt, und auf die er sich „wie ein kleines Kind freute“. Alle Termine hatte er am Handy. Weder atmete er schwer, noch klagte er. Er war wie immer: positiv, lustig, ein Kumpel, ein Bär, aber messerscharf in der Sportanalyse: „Er hat immer einen guten Schmäh auf den Lippen gehabt, man hat immer lachen können mit ihm, er war eigentlich immer gut aufgelegt“, sagt Fußball-Legende und ÖSTERREICH-Kommentator Hans Krankl. Fassungslos auch Toni Polster, der mit Finger bei der EM für oe24.TV ein Kommentatoren-Team bilden hätte sollen: „Nichts hat darauf hingedeutet, dass es ihm nicht gut geht“, sagt Polster. Nach der Sitzung verabschiedete er sich, nur beiläufig erwähnte er, dass ihn Rückenschmerzen plagen.

Notarzt

Stunden später kämpfte Edi zu Hause in Wiener Neudorf um sein Leben. Erst ein Faser-Einriss an der Aorta, der Hauptschlagader. Dadurch die Rückenschmerzen. Edi rief seine Tochter Victoria, 27, an. Diese alarmierte ihre Mutter Marion, Edis Ex-Frau. Sie raste zu ihm, die Rettung kam: „Er ist total kollabiert. Sie haben ihm Sauerstoff gegeben, wollten ihn mit dem Helikopter ins AKH bringen, er war aber nicht stabil genug“, so Marion.

Polizei-Eskorte ins AKH

Deshalb wurde er mit Polizei-Eskorte und Rettung ins AKH gebracht. Seine beiden Kinder eilten nach. Ärzte im AKH versuchten ihn eine Dreiviertelstunde zu reanimieren, leider vergebens.

Gegen 21.30 Uhr hörte das Herz von Edi Finger jr. zu schlagen auf – er starb an einem Aorta-Riss. Seine geliebte Familie, sein Sohn Edi, seine Tochter Victoria, seine Ex-Frau Marion waren bei ihm.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten