Österreicher beim Boot-Auftanken in Italien schwer verletzt

Per Helikopter nach Wien

Österreicher beim Boot-Auftanken in Italien schwer verletzt

Während des Auftankens eines Bootes kam es zu einer Stichflamme. Der Österreicher wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen von Genua ins Wiener AKH geflogen. 

Der Mann verweilte bereits einige Tage in Genua, ehe es zum schweren Unfall kam. Beim Boot-Auftanken geriet der Österreicher in eine Sticjflamme und wurde dabei schwerst verletzt.

Ein Ambulanzjet transportierte den Mann bis an die österreichische Grenze, von dort wurde der Verletzte mit den Rettungshubschrauber „Christophorus 33“ ins Wiener AKH geflogen. Der Zustand des Feueropfers ist kritisch. 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten