EU-Wahl: So wählte das Burgenland

Ergebnis

EU-Wahl: So wählte das Burgenland

Rund 54 Prozent der 233.913 wahlberechtigten Burgenländer gaben ihre Stimme ab.

Die SPÖ liegt trotz leichten Stimmenverlusts im Burgenland auch bei dieser EU-Wahl ganz klar vorne. Als wahre Gewinner gehen allerdings die FPÖ sowie die Grünen hervor: Beide Parteien legten im Vergleich zur Wahl im Jahr 2009 ordentlich an Stimmen zu. Besondere Freude herrschte bei Michel Reimon (Grüne): Er zieht voraussichtlich als dritter Vertreter seiner Partei ins EU-Parlament ein. Einen guten Start im Burgenland konnten bei ihrer ersten EU-Wahl auch die NEOS verbuchen.


Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten