Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Vortrag gestört

'Nazis raus': Riesen-Eklat an der Uni Wien

Aktivisten protestierten gegen einen umstrittenen Uni-Professor.
Große Aufregung am Dienstagabend auf der Uni Wien. Linke Aktivisten stürmten in einen Hörsaal und skandierten gegen den Wiener Uni-Professor Lothar Höbelt. Die Protestierenden riefen dabei Parolen: „Kein Raum für Nazis an der Uni Wien. Sexismus und Rassismus bekämpfen.“
 

FPÖ fordert Konsequenzen

Die FPÖ sieht darin einen Eklat. „Linksradikale stören den Vortrag des renommierten Professors Lothar Höbelt und diffamieren diesen als Nazi“, schreibt Leo Kohlbauer auf Twitter. Der Freiheitliche fordert nun Konsequenzen: „ Die Unileitung muss sich umgehend von diesen Stiefeltruppen distanzieren. Meinungsfreiheit und Rechtsstaat sind in Gefahr!“ 
 

Umstrittener Historiker

Der FPÖ-nahe Historiker Höbelt steht seit Längerem in der Kritik. Der außerordentliche Professor soll Ende November auf der der FPÖ-nahen Herbstakademie, die zum Thema "Volk" stattfindet, einen Vortrag halten. Organisiert wird die Veranstaltung vom Freiheitlichen Akademikerverband Steiermark (FAV) und dem Institut für Staatspolitik (IfS). Studenten fordern deshalb seine Entlassung.
 
Höbelt zeigt seine Ansichten regelmäßig öffentlich. Er soll zudem unter anderem auch an einer Festschrift für Holocaust-Leugner David Irving mitgeschrieben haben.
 
Video zum Thema: Umstrittener Uni-Professor im Studio
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten