Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

In offenem Brief

Chris Lohner schießt gegen die Regierung

In einem offenen Brief an den Bundespräsidenten VdB kritisiert sie die Bundesregierung scharf. 

Ex-ORF-Moderatorin und ÖBB-Stimme Chris Lohner sorgt derzeit mit einem Posting auf Facebook für Wirbel. Lohner ist ein Urgestein der heimischen Medienszene, das immer wieder gerne von sich reden macht. Ob als ehemalige ORF-Moderatorin oder als Buchautorin - Lohner erlangte in den vergangenen Jahrzehnten beinahe Kultstatus. 

Appell an VdB

Auf Facebook lässt sie derzeit ihrem Unmut über die Regierung freien Lauf. Lohner richtet in einem offenen Brief einen Appell an Van der Bellen in seiner Funktion als Bundespräsident, um "den ständigen Attacken dieser Regierung auf die Demokratie Einhalt zu gebieten".

"Ich meine, es ist jetzt höchste Zeit, dass Sie Ihre Möglichkeiten als Bundespräsident dieses Landes nützen, um den ständigen Attacken dieser Regierung auf die Demokratie Einhalt zu gebieten und zwar mit aller Härte und Deutlichkeit. Es ist unerträglich geworden, täglich von Rechts- und Menschenrechtsverletzung, Verhetzung, verdrehten Tatsachen und dem steten Versuch, das Volk dieses Landes zu spalten, zu hören und zu lesen", schreibt sie weiter. 

"Bitte greifen Sie ein!"

Wie genau VdB helfen soll, lässt sie offen. Sie ruft ihn aber auf, etwas zu unternehmen: "Ich bitte Sie inständig, einzugreifen und dem grausigen Treiben ein Ende zu machen und ich bin nicht allein mit dieser Bitte!"

Chris Lohner äußerte sich nicht zum ersten Mal kritisch gegenüber der Regierung. Bereits im Juni vergangenen Jahres zeigte sie ihre "Abscheu" gegen Innenminister Kickl auf Facebook. 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten