Countdown zur Hofburg-Wahl

Noch 113 Tage

Countdown zur Hofburg-Wahl

Schon in den nächsten Tagen wird offiziell, wer bei der Bundespräsidentenwahl antritt.

Irmgard Griss hat es schon getan: Im Dezember erklärte sie ihre Kandidatur – am 1. Jänner hielt sie quasi als Übung schon einmal eine Neujahrsansprache auf Youtube. Heute sind es nur noch 113 Tage bis zum 1. Wahlgang am 24. April, die Stichwahl wäre dann am 22. Mai.

Schon in den nächsten Tagen wird klar, wer noch antritt. ÖVP-Chef Reinhold Mitterlehner hat für den 10. und 11. Jänner Parteisitzungen angesetzt, bei denen Erwin Pröll nominiert werden soll.

ÖVP, SPÖ, FPÖ und Grüne 
spielen Mikado bis zuletzt
Nur: Bestätigen will das derzeit keiner. In der nö. VP hieß es gar, man kenne diese Termine nicht. Bei den Roten ist indes klar: Am 15. Jänner soll Sozialminister Hundstorfer nominiert werden. Alexander Van der Bellen will sich bis Ende Jänner entscheiden. Die FPÖ lässt alles offen. Klar ist aber: Wer bis 18. März 6.000 Unterschriften vorlegt, ist mit dabei. (gü)

Die wichtigsten Termine zur Präsidentenwahl

10. Jänner: ÖVP-Entscheidung
Sonntag (10. 1.) soll der Vorstand über die Präsidentenwahl beraten, am 11. dann die Parteileitung. Offizielle Bestätigung gibt es dafür nicht. Favorit ist Erwin Pröll.

15. Jänner: SPÖ & FPÖ
SPÖ-Präsidium nominieren wohl Rudolf Hundstorfer, FPÖ-Gremien beraten ebenfalls.

? Jänner
Van der Bellen will bis Ende Jänner entscheiden. Wann genau, ist noch offen.

23. Februar: Start der Unterstützungserklärungen
Alle Kandidaten müssen jeweils 6.000 Unterschriften sammeln.

18. März: Stichtag
Alle Unterschriften müssen bis 17 Uhr bei der Wahlbehörde sein.

24. April: 1. Wahlgang
An diesem Sonntag wird aller Voraussicht nach der erste Wahlgang stattfinden.

22. Mai: Stichwahl
Da wohl keiner der Kandidaten die Absolute erreicht, wird vier Wochen danach die Stichwahl angesetzt werden.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten