Grosz will in die Stichwahl

Bundespräsidentenwahl 2022

Grosz will in die Stichwahl

Gerald Grosz zeigte sich bei der Stimmabgabe optimistisch.

"Optimistisch, in die Stichwahl zu kommen", war Gerald Grosz am Sonntag bei seiner Stimmgabe Schlag 12.00 Uhr im Wahllokal in der Grazer Burg, zu der er gemeinsam mit seinem Mann Thomas Grosz-Rauchenberger erschienen war. Ein Erfolg und das Ziel sei es für ihn, in die Stichwahl zu kommen. Nicht zufrieden sei er, wenn ihm dies nicht gelinge. Zweimal zitierte der Steirer seinen Wahlspruch "Wählen Sie Gerald Grosz, sind Sie die Regierung los."

Auf die Frage, ob er auch ein gutes Ergebnis für sich in Deutschlandsberg erwarte, wo er FPÖ-Stadtparteiobmann und später für das BZÖ im Gemeinderat gewesen war, sagte er: "Na das will ich doch hoffen." Für den Nachmittag gleich nach seinem Urnengang plante Grosz die Fahrt nach Wien und die Einkehr in einem steirischen Lokal, danach werde er in einem Wiener Hotel ab 16.00 Uhr die Wahl verfolgen.