Barbara Rosenkranz

Rekord im Parlament

Jetzt gibt es schon neun Wilde

Zuletzt trat Barbara Rosenkranz aus der FPÖ aus. Stronach-Abgeordnete könnten folgen.

Das Parlament ist ein bunter Haufen geworden. Aus Mangel an einem sicheren Listenplatz haben etliche Abgeordnete vor der Wahl im Oktober ihre Partei verlassen und sind jetzt wilde Abgeordnete.

Zuletzt ist Barbara Rosenkranz aus der FPÖ ausgetreten und versucht nun über die Liste des Salzburger Ex-FPÖlers Karl Schnell, wieder ins Parlament einzuziehen. Peter Pilz hat bei seiner Trennung von den Grünen die zwei Mandatare Wolfgang Zinggl und Bruno Rossmann mitgenommen. Ebenfalls für Pilz kandidiert die aus der SPÖ ausgetretene Daniela Holzinger. Vier Abgeordnete – drei Ex-FPÖler und Ex-ÖVP-Mann Marcus Franz – komplettieren den Klub der Klublosen.

Da das Team Stronach nicht mehr antritt, könnten sogar noch weitere Wilde folgen, etwa Stronach-Frau Martina Schenk. Sie kandidiert auch für Schnell, ist aber ist noch beim Team Stronach.

Das könnte Sie auch interessieren:

FPÖ ätzt nach Austritt gegen Rosenkranz

Barbara Rosenkranz verlässt die FPÖ

3.000 warten auf Abschiebung



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten