Schärfere Kontrollen

Kanzler: Jetzt volle 
Härte an der Grenze

Faymann sicherte im Parlament schärfere Kontrollen an den Grenzen zu.

Einen härteren Kurs in der Asylfrage kündigte Kanzler Werner Faymann (SPÖ) am Mittwoch auch im Parlament an: „Es ist wichtig, die Grenzen zu kontrollieren. Ich gehe davon aus, dass wir in Zukunft unsere Grenzen so kontrollieren, dass wir feststellen, wer ins Land kommt. Das ist eine Forderung, die wir zu erfüllen haben“, konterte der Kanzler der Kritik der FPÖ, an der Grenze werde nicht kontrolliert. „Kontrollen an den Grenzen, europäische Lösungen vorantreiben, Richtwerte, die uns sagen, was wir schaffen und leisten können“ – das sei das Paket, das die Regierung vereinbart habe.

Auch andere müssen Leistung bringen
Österreich könne „mit Sicherheit nicht das Asylrecht für ganz Europa wahrnehmen. Das können auch Österreich, Deutschland und Schweden nicht. Wir müssen daher mitwirken, dass auch andere Länder im Asylrecht ihre Leistung erbringen.“

Video zum Thema: Grenzkontrollen: das sagt Polizei



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten