Grüne Ministerin kam mit Rad zur Angelobung

Leonore Gewessler

Grüne Ministerin kam mit Rad zur Angelobung

Leonore Gewessler kam mit dem Fahrrad, Werner Kogler mit seiner berühmten grünen Brille

Das künftige grüne Regierungsteam ist am Dienstag eine halbe Stunde vor seiner Angelobung geschlossen ins Kanzleramt marschiert. Nervös war der designierte Vizekanzler Werner Kogler eigenen Angaben zufolge nicht. Viel Inhaltliches wollte er so kurz vor der Angelobung nicht kundtun.
 
Einigermaßen gelassen gab sich auch der bisherige oberösterreichische Landesrat Rudolf Anschober. Der künftige Sozialminister konzedierte, dass es natürlich ein großer Unterschied zwischen Landes- und Bundespolitik sei. Er zeigte sich auf sein Ressort aber schon ganz gut vorbereitet. So habe er mit der gegenwärtigen Ressortchefin Brigitte Zarfl bereits ein längeres Gespräch geführt.
 
Kurz vor 11. 00 Uhr wird dann das gesamte Regierungsteam aus ÖVP und Grünen in die Hofburg wandern, wo Bundespräsident Alexander Van der Bellen die Angelobung vornehmen wird. Direkt im Anschluss erfolgen die Amtsübergabe von Kanzlerin Brigitte Bierlein an ihren Vorgänger und Nachfolger Sebastian Kurz (ÖVP) und ein erstes Gruppenfoto. Danach schwirren die neuen Minister aus, um ihre Ämter zu beziehen. Neue Wege geht hier Kogler. Sein Hauptamtssitz ist nicht wie bei den meisten Vizekanzlern bisher der Minoritenplatz direkt neben dem Kanzleramt, sondern das Gebäude des Infrastrukturministeriums. Dort wird er quasi neben der örtlichen Ressortchefin Leonore Gewessler und deren Staatssekretär Magnus Brunner (ÖVP) sein zentrales Büro einrichten.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten