Neos: Sommerferien auf sechs Wochen kürzen

EU-Ratsvorsitz soll weg

Neos: Sommerferien auf sechs Wochen kürzen

Angriffig: So war Neos-Vorsitzende Meinl-Reisinger bei den ORF-„Sommergesprächen“.

Beate Meinl-Reisinger startete ihr ORF-Sommergespräch mit Attacken gegen die Wiener SPÖ: „Ein roter Filz. Egal, wo man den Deckel aufhebt, es stinkt.“ Deshalb hätte sie gerne eine „unabhängige Persönlichkeit als Wiener Bürgermeister“. Über die ÖVP sagte sie: „Die tut momentan alles, um die FPÖ rechts zu überholen.“ Eine Koalition mit der FPÖ schloss sie aus: „Nicht mit ­einer rassistischen, europafeindlichen FPÖ.“

  • Sommerferien. Meinl-Reisinger will auch die Schulferien im Sommer von aktuell neun auf sechs Wochen verkürzen: „Neun Wochen sind ein Wahnsinn.“
  • EU-Ratsvorsitz. Den halbjährlich ­rotierenden EU-Ratsvorsitz will sie abschaffen.
  • Über Karin Kneissl: „Ich finde das Bild einer österreichischen Außenministerin, die vor einem Autokraten auf die Knie fällt, mehr als problematisch.“
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten