VdB Van der Bellen

parteien

VdB-Crasher werden jetzt ein Fall fürs Parlament

Bundespräsident Alexander Van der Bellen hat mit Coronaleugnern zu kämpfen.

Wien. In den letzten Wochen störten radikale Corona-Maßnahmengegner mehrmals öffentliche Auftritte von VdB. Bei den Festspielen in Bregenz gab es Pfiffe und Buhrufe, in Salzburg trat ein Protestant gar als vermummter Regierungs- „Galgenmann“ - inklusive Strick - auf, ÖSTERREICH berichtete.

Anfrage. Die SPÖ stellt nun eine Anfrage zu den Bedrohungen des Staatsoberhaupts an Innenminister Gerhard Karner. Konkret will man den Umgang der Behörden mit der Bedrohungslage erfragen.

Termine. Zuletzt hatte das Wahlkampf-Team von VdB aus Angst vor radikalen Gegendemos aufgehört, seine Termine vorab zu veröffentlichen. Brisant: Am Dienstag startete er seine Unterstützer-Tour durch alle Landeshauptstädte - trotzdem gibt man sich auch dort mit genauen Details verschwiegen.