Max Lercher lädt zum Polit-Aschermittwoch

SP-Konkurrenz zu Hofer und Strache

Max Lercher lädt zum Polit-Aschermittwoch

SP-Rebell Max Lercher organisiert erstmals einen roten Polit-Aschermittwoch.

Judenburg. Am Aschermittwoch sorgte einst der bayerische CSU-Ministerpräsident Franz Josef Strauß für legendäre Ausritte im Rahmen biergeschwängerter Büttenreden. Eine Tradition, die sich später Jörg Haider und dann Heinz-Christian Strache zum Vorbild nahmen. „Sein“ einstiges Rieder Bierzelt hat jetzt FP-Nachfolger Norbert Hofer okkupiert, Strache wird in Wien in der Prater-Alm auftreten.
Und in der Steiermark sorgt jetzt SP-Rebell Max Lercher für eine rote Version des politischen Aschermittwochs. Er lädt in Judenburg zu einem launigen Beginn der Fastenzeit samt politischen Reden.
Zugesagt haben dem ehemaligen Bundesgeschäftsführer der SPÖ und heutigen Nationalratsabgeordneten der Chef der sozialdemokratischen Gewerkschafter Rainer Wimmer, der gerade die Streikbewegung der Pfleger mit organisiert, und die Ex-Vorsitzende der Tiroler SPÖ und Lienzer Bürgermeisterin Elisabeth Blanik.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten