Hofer

Als Präsidentschafts-Kandidat

Wilde Gerüchte: Wechselt Hofer zur ÖVP?

Der überraschende Rücktritt Hofers sorgt für wilde Spekulationen, wohin es ihn nun verschlägt.

Hofer überraschte seine FPÖ-Parteikollegen als er am Dienstag überraschend als Obmann zurücktrat. Seither läuft bei den Blauen die Suche nach einem Nachfolger. Der ehemalige Parteichef selbst, jettete kurz nach seinem Rücktritt in den Urlaub nach Kroatien. Während seiner Abwesenheit machen wilde Spekulationen um seine Personalie die Runde. So schreibt etwa Innenpolitk-Redakteur Josef Votzi in seinem Blog auf "Trend", dass Hofer nun in das Türkise Lager wechseln könnte. 

"Vielleicht machen wir Hofer das Angebot noch", zitiert Votzi einen türkisen Strategen, der dann sein Gedankenspiel weiterführt und räsoniert, dass es für die ÖVP kurzfristig naheliegender wäre, Hofers Kandidatur bei der kommenden Bundespräsidentenwahl im Herbst 2022 zu unterstützen.

"Würde Keil in die FPÖ treiben"

Bei der ÖVP gehe man noch von einer Wiederkandidatur Van der Bellens aus, schreibt Votzi in seinem Blog. "Ist die Startaufstellung doch eine andere und schafft es der Blaue im zweiten Anlauf in die Hofburg, hätten die Türkisen nicht nur einen verlässlichen Achsenpartner in der Hofburg, sondern würden so auch einen Keil in die FPÖ treiben", so die Analyse des Innenpolitk-Redakteurs.

Die ÖVP – so das Gerücht – könnte Hofer bei kommenden Wahlen einen Listenplatz und diesen so heimatlosen Blauen als "Arche Noah" anbieten.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten