Alle Infos von Gran Turismo 6

Renn-Simulation

Alle Infos von Gran Turismo 6

Sony schickt das umfangreichsten Rennspiel aller Zeiten an den Start.

Sony und das Entwicklerstudio Polyphony Digital Inc. geben kurz vor dem Start erste umfangreiche Details und verbesserte Funktionen zu Gran Turismo 6 (GT6) bekannt. Ausgestattet mit einer großen Anzahl an neuen Fahrzeugen, Strecken und erweiterten Gameplay-Funktionen, dürfte der PlayStation 3-exklusive Titel ab 06. Dezember 2013 wieder Millionen Fans auf der ganzen Welt begeistern - egal ob Rennsport-Enthusiasten, Auto- und Oldtimer-Fans, Sammler oder Nachwuchsrennfahrer.

Der richtige Mann am Werk
Kazunori Yamauchi, leitender Direktor von Polyphony Digital Inc. und Schöpfer der „Gran Turismo“-Reihe, setzt in der erfolgreichen Spiel-Reihe seit Jahren seine Visionen und Leidenschaft für Autos und Motorsport um. Der legendäre Chefentwickler erklärt: „Mit der Veröffentlichung von GT6 feiern wir 15 Jahre Gran Turismo. Es war durchaus ein Privileg, so viele Fortschritte mitzuerleben, die über diese Zeit hinweg gemacht wurden; und jetzt setzt GT6 wieder neue Standards, die die Grenzen zwischen virtuellen und realen Rennen verblassen lassen. Mit GT6 schaffen wir ein noch flexibleres und erweiterungsfähigeres Spiel, indem wir es immer weiterentwickeln und neue Inhalte hinzufügen."

>>>Nachlesen: Gratis-Demo von GT6 ist da

GT6 Concept Movie #6 – Start your Engines

Die Highlights im Überblick

Mehr Autos
GT6 bietet über 1.200 Fahrzeuge, die sorgfältig im Detail nachgebaut wurden, darunter auch die aktuellen Rennwagen aus der „FIA GT3“-Kategorie, Supersportwagen wie den Pagani Huayra von 2011, historische Klassiker à la BMW 507 von 1957 und frisierte Straßenwagen wie der Ford Focus ST von 2013. Das gemeinschaftliche Projekt „drive the future“ von Vision Gran Turismo hat eine Reihe von exklusiven Autos inspiriert, die für das Spiel im kommenden Jahr in regelmäßigen Abständen veröffentlicht werden.

Rennstrecken
GT6 bietet mit 37 Orten und 100 Layouts mehr Strecken als je zuvor. Dank der Einführung neuer Strecken wie Ascari, Silverstone, Brands Hatch, Mount Panorama und Willow Springs macht sich GT6 daran, die Messlatte für Rennsimulatoren einmal mehr anzuheben: Jede Strecke wurde mit einer maximalen Abweichung von 1 cm oder weniger von der echten Strecke nachgebaut. PDI hat sogar eine neue „Gran Turismo“-Arena erschaffen, in der die Spieler ihre eigenen Serien haarsträubender Herausforderungen und Stunts erstellen können.

Wetterumschwünge, Zeitumstellungen...
Als eine der Neuerungen in GT6 spiegelt die Umgebungssimulation, basierend auf Längen- und Breitengrad der jeweiligen Strecke, die Bedingungen der echten Schauplätze wider. So entsprechen die nächtlichen Sternbilder beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans in GT6 dem Nachthimmel über dem echten Rennen im Jahr 2013.

GPS-Logger und verbesserter Streckeneditor
Ein verbesserter „Streckeneditor“ ermöglicht es den Spielern, anhand einer Aktualisierung zur Erscheinung des Spiels neue Strecken im Spiel zu erstellen. Eine aufregende Ergänzung zu dessen Funktionsweise ist die Implementierung einer neuen „GPS Logger“-App für Smartphones. Damit können die Fahrer echte GPS-Daten mit ihrem eigenen Auto aufzeichnen und die Route dann als Strecke im Spiel erstellen. Die „GPS-Visualisierung“ nutzt ebenfalls GPS-Koordinatendaten eines echten Autos auf den echten Versionen der GT6-Strecken. Die Daten können dann in GT6 importiert und im Spiel als „virtuelle“ Wiederholung der Runden visualisiert werden.

Genauigkeit
Um das Meiste aus dem großen Spektrum von Autos und Strecken herauszuholen, geht die Spieltechnologie noch einen Schritt weiter als das bereits beeindruckende Gran Turismo 5 . Eine neue Physiksimulation, neue Aerodynamik, Aufhängung und Reifenmodelle sowie das hochauflösende Rendering bewirken, dass die Autos noch besser aussehen und auf der Rennbahn noch realistischer reagieren.

Spielmodi
GT6 führt eine ganze Reihe neuer Spielmodi ein. Der „Arcade-Modus“ ermöglicht es dem Spieler, gegen virtuelle Teilnehmer anzutreten, an Einzelspieler-Zeitrennen oder -Drift-Rennen teilzunehmen oder zu zweit im Splitscreen-Modus um die Wette zu fahren. Im Fan-Liebling „Karrieremodus“ (bisher GT-Modus) beginnt der Spieler auf der Anfängerstufe und arbeitet sich Schritt für Schritt für höherstufige Rennlizenzen nach oben, wie es ein Rennfahrer in der echten Welt auch machen würde. Dies läuft über das neue Stern-System von GT6, das für siegreich beendete Rennen Credits im Spiel vergibt. Zudem schaltet der Spieler fortschreitend im Spiel besondere Events frei, beispielsweise eine Einladung zum virtuellen Goodwood Festival of Speed.

Wenn ein Spieler keine Zeit für ein ganzes Rennen hat, aber dennoch ein bisschen GT6 in seinem Tag unterbringen möchte, gibt es für ihn die „Kaffeepause“-Veranstaltungen: lustige Minispiele, wie zum Beispiel der Wettbewerb im „Pylone umstoßen“ in einem Stadion oder die Öko-Herausforderung, bei der der Spieler mit einem Liter Sprit möglichst weit kommen muss.

Ein verbesserter „B-Spec-Modus“ wird in einer Aktualisierung verfügbar gemacht, um den Spielern die Gelegenheit zu geben, ihre strategischen Meisterleistungen zu beweisen, indem sie die Stärken ihrer virtuellen Fahrer hervorheben und die Renntaktiken für ihr gesamtes Team ausarbeiten.

Online-Rennen
GT6 ist zudem mit den bislang umfassendsten Online-Erlebnissen ausgestattet. Hier können die Spieler ihre eigenen Clubs erstellen, in Foren chatten und Rennveranstaltungen für ihre Mitglieder organisieren. Gruppen können sich entweder für einen privaten Club oder für einen öffentlichen Club, der für jedermann zugänglich ist, entscheiden. Die „Offene Lobby“ ermöglicht es bis zu 16 Spielern, online gegeneinander Rennen zu fahren.

Im „Schnellen Spiel“ kann das Rennen beginnen, sobald genügend Teilnehmer vorhanden sind, weshalb es perfekt für die Spieler geeignet ist, die einfach nur schnell drauflosfahren wollen. „Saison-Veranstaltungen“ werden über eine bestimmte Zeit hinweg abgehalten und umfassen offizielle Rennen, Zeitrennen und Drift-Rennen, bei denen den Spitzenspielern Credits im Spiel verliehen werden.

Die beste Garage der Stadt
Während „Autohändler“ die verfügbaren Fahrzeuge nach Hersteller anzeigen, spezialisieren sich „empfohlene“ Händler auf Autos, die für bestimmte Rennbedingungen besonders geeignet sind. Hat der Spieler seine perfekte Garage einmal zusammengestellt, wird es für ihn einfacher denn je, sie zu organisieren und zu verwalten. Direkt von der Garage aus können Testfahrten gestartet und die Rennausrüstung gewechselt werden; außerdem gibt es einen Stellplatz, auf dem der Spieler die wertvollen Fahrzeuge lagern kann, die er zwar normalerweise nicht verwendet, von denen er sich aber auch nicht trennen möchte. Im Tuning-Shop kann der Spieler mit Spiel-Credits Reifen, Aufhängungs- und Bremssätze sowie Kompressoren erwerben und außerdem die Motoren und Karosserien tunen. Beim Boxenservice kann der Spieler Autos und Motoren waschen und warten.

Die Autofans können mit Spiel-Credits aerodynamische Karosserieteile und über 82 verschiedene Radtypen mit 188 Variationen erwerben. Weitere Anpassungsteile werden im Lauf der Zeit hinzugefügt, sodass der Spieler niemals vom Aussehen seines Autos gelangweilt wird.





OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten