Franco Foda tröstet Marko Arnautovic

ÖFB-Star fehlt gegen Niederlande

Arnie-Sperre: Das sagt ÖFB-Teamchef Franco Foda

Teamchef Franco Foda muss am Donnerstag (21 Uhr) gegen die Niederlande auf Marko Arnautovic verzichten.

Amsterdam (APA) - Der emotionale Ausraster von Marko Arnautovic nach seinem Tor zum 3:1-Endstand in Österreichs EM-Auftaktspiel gegen Nordmazedonien hat dem 32-Jährigen eine Sperre von einem Spiel eingebracht. Damit fehlt der Kreativgeist Rot-Weiß-Rot im Match gegen die Niederlande am Donnerstag (21.00 Uhr) in Amsterdam. Das gab der heimische Verband (ÖFB) am frühen Mittwochnachmittag bekannt.

Für das ÖFB-Team und Trainer Franco Foda ist die Strafe besonders bitter. Gegen die Niederlande am Donnerstag wäre Arnautovic sicherlich eine wichtige Stütze gewesen.

„Ich habe Marko als herzensguten Menschen kennengelernt. Er hat sein Fehlverhalten eingestanden und sich öffentlich entschuldigt. Die betroffenen Spieler haben sich ausgesprochen und die Hand gereicht. Unser voller Fokus gilt dem Spiel gegen die Niederlande. Im abschließenden Gruppenspiel gegen die Ukraine wird Marko wieder zeigen, wie wichtig er für unsere Mannschaft ist“, so Teamchef Franco Foda.