5:3-Triumph nach Verlängerung

Spanien ringt zähe Kroaten nieder

In einem dramatischen Achtelfinale kämpfen sich die Spanier nach Verlängerung mit einem 5.3-Erfolg gegen Kroatien ins Viertelfinale der EURO 2020.  

Was für ein Thriller! Spanien erkämpfte sich im Achtelfinale ein 5:3 nach Verlängerung gegen Kroatien und darf weiter vom Titel träumen. Zunächst aber der Horrorstart: Pedri spielt auf Simon zurück, der Goalie kann sich den Ball nicht stoppen und es steht 0:1 (20.). Noch vor der Pause traf Sarabia zum 1:1 (38.). Die „Furia Roja“ machte weiter Dampf – und wurde belohnt! Azpilicueta (57.) und Ferran Torres stellten auf 3:1 (77.). Alles erledigt? Noch lange nicht. 

Morata und Oyarzabal treffen in Verlängerung

Nach dem 2:3 von Orsic (85.), rettete Pasalic die Kroaten in der 92. Minute in die Verlängerung – 3:3. Dort machte der Europameister von 2012 aber kurzen Prozess. Morata netzte aus spitzem Winkel zum 4:3 (100.), Oyarzabal stellte den 5:3-Endstand her (103.). Spanien steht nach einem Kampfakt im Viertelfinale, Kroatien ist raus.