Video zum Thema Klimawandel: Feuer im ewigen Eis
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Tierschutz-Magazin

Klimawandel: Arktische Wälder in Flammen

Die hohen Temperaturen in der arktischen Region führen derzeit zu großflächigen Bränden am Polarkreis in Alaska, dem Norden Kanadas, in Grönland und Sibirien. Riesige Waldflächen stehen in Brand. Die Feuer lassen sich nur sehr schwer oder gar nicht bekämpfen. Waldbrände in der arktischen Region sind an und für sich Normalität. Experten sind jedoch von der Intensität der jetzigen Feuer überrascht.

Da der Juni 2019 in der Arktis rund 10 Grad wärmer war als im langjährigen Mittel, treten die Brände in der Arktis in diesem Jahr ungewöhnlich früh auf und nehmen ein besonders großflächiges Ausmaß an. Tausende Quadratkilometer Torflandschaft brennen. Die Torfböden sind aufgrund der ungewöhnlich hohen Temperaturen besonders trocken und die Hitze treibt die Brände am Polarkreis zusätzlich an. In diesen Böden sind wiederum riesige Mengen an CO2 gespeichert, das durch die Brände freigesetzt wird und in die Atmosphäre entweicht. Darüber hinaus erwärmt sich der arktische Permafrost-Boden, in dem Treibhausgase eingeschlossen sind und die bei Erwärmung ebenfalls in die Erdatmosphäre entweichen. Dadurch wird ein Teufelskreislauf in Gang gesetzt, der zu noch schnellerem Kippen unseres Klimas beiträgt.

Unsere Tiere - Das große oe24.TV-Tierschutzmagazin von Sonntag, 28. Juli 2019, können Sie hier in voller Länge sehen.

Nächste Ausgabe von Unsere Tiere: 4. August, 18:30 Uhr.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 11

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten