Unsere Tiere

Flussdelfin stark gefährdet

Artikel teilen

Die rosa Delfine im Amazonas sind eine Seltenheit geworden.

Der Boto –  wie er auch genannt wird ist äußerst selten und gehört zu dem am wenigsten erforschten Säugetier der Erde. Den Flussdelfin bekommt man kaum zu sehen – trotz seiner Körperlänge von zwei Metern.

Ökosystem in Gefahr

Die schlammigen Gewässer erschweren Beobachtungen. Besiedlung, Landwirtschaft, Fischerei und Bergbau haben auch im Einzugsgebiet des Amazonas stark zugenommen. Die Verschmutzung belastet die dortigen Ökosysteme.

Wie stark die Flussdelfin-Bestände gefährdet sind, ist nur schwer zu sagen – vermutet wird aber, dass es immer weniger davon gibt.

Unsere Tiere – Das große oe24.TV-Tierschutzmagazin von Sonntag, 16. Februar 2020, können Sie hier sehen.

Nächste Ausgabe Unsere Tiere: 23. Februar, 18:30 Uhr.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo