Schneeleoparden in Tibet gesichtet

Artikel teilen

Im Norden Tibets wurden 2021 wieder Schneeleoparden gesichtet.

In Nagqu, im Norden der autonomen, chinesischen Region Tibet gelegen, kam es im vergangenen Jahr zu Sichtungen des gefährdeten und vom Aussterben bedrohten Schneeleoparden. Lokale tibetische Behörden sowie das chinesische Shan Shui Conservation Center registrierten im Rahmen eines einjährigen, 2021 durchgeführten Projektes, diese Sichtungen.

Wissenschafter platzierten im Bezirk Nagqu, eine von alpinen Wiesen und alpinem Grassland dominierten Gebiet, Dutzende Infrarot-Kameras, um Aktivitäten der extrem scheuen Schneeleoparden nachzuweisen. Im Dezember letzten Jahres wurden dann die Aufnahmen von 140 dieser Kameras ausgewertet. Dabei wurden über 100 Aktivitäten von Schneeleoparden erfaßt. Weiters stellte sich heraus, dass die Nagqu-Region wahrscheinlich der bevorzugte Lebensraum von Schneeleoparden in Tibet sei.

Im Zuge dieser Beobachtungen konnten die chinesischen Forscher auch noch die Sichtungen von Schakalen, Moschushirschen und anderen geschützten Tierarten beobachten.

Unsere Tiere – Das große oe24.TV-Tierschutzmagazin von Sonntag, 23. Jänner 2022, hier in voller Länge sehen.

Nächste Ausgabe Unsere Tiere: 30. Jänner 2022, 18:30 Uhr.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo