Donau-Hochwasser zieht nach Osten

Keine Entspannung

Donau-Hochwasser zieht nach Osten

Während in Oberösterreich die Pegelstände langsam sinken, kämpften die Einsatzkräfte noch bis in die frühen Morgenstunden gegen die Wassermassen an. Nahe Krems waren einige Schutzwälle bereits unterspült, doch die Dämme hielten. Das Donau-Hochwasser bahnt sich immer weiter den Weg in Richtung Osten, Wien zittert vor der großen Flut.

.